Wissenschaftlich Arbeiten in der RLCC – Erstes Treffen der wissenschaftlichen Arbeitsgruppe

Liebe Studierende, Doktorand*innen und sonstige Interessierte,

die Refugee Law Clinic Cologne sucht Personen, die unsere Beratung durch wissenschaftliche Arbeit unterstützen und das Feld des Ausländer- und Asylrechts durch wissenschaftliche Publikationen voranbringen möchten. Studierende aller Semester, Doktorand*innen und alle anderen Interessierten können so nicht nur unsere Beratungspraxis weiter verbessern und helfen, ein unterbelichtetes Rechtsgebiet wissenschaftlich aufzuarbeiten. Sie können auch Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten sammeln und ggf. eigene Publikationen veröffentlichen.

Die Wissenschaftliche Arbeitsgruppe soll zum einen unsere Beiräte und beratenden Mitglieder durch Recherchen zu in der Beratungspraxis auftauchenden Problemen unterstützen. Ihre Mitglieder werden damit ungefähr wie wissenschaftliche Mitarbeiter von Kanzleien arbeiten. Zum anderen sollen die Mitglieder der Arbeitsgruppe Publikationen (Artikel, Blogbeiträge, Urteilsanmerkungen etc.) zu aktuellen Problemen des Ausländer- und Asylrechts erstellen, um zu einer stärkeren wissenschaftlichen Aufarbeitung dieses Rechtsgebietes beizutragen. Auch sollen relevante Urteile für die Datenbank EDAL übersetzt und analysiert werden, damit Anwält*innen aus ganz Europa sie für ihre Argumentation nutzen können.

Der zeitliche Aufwand und die konkreten Aufgaben lassen sich flexibel gestalten. Wenn Du Interesse an der Mitarbeit oder noch Fragen hast, komm zu unserem Treffen am 24.10. um 19 Uhr in der Bibliothek des Institute for International Peace and Security Law (Hauptgebäude beim E-Raum). Du kannst uns auch einfach eine Mail schreiben an wissenschaft@lawcliniccologne.de . Bitte schreibe uns dann auch gleich, an welcher Arbeit Du am meisten interessiert bist und in welchem Stadium der Ausbildung Du Dich befindest (Doktorand*in oder Student*in in welchem Semester).

Wir freuen uns auf Dich!

Lisa-Marie Lührs und Fin-Jasper Langmack